12% Neukundenrabatt mit dem Gutscheincode neukunde
Ab 29€ Versandkostenfrei

Wissen aus Fauna – Goldorfe

Die Goldorfe ist eine Zuchtform des Aland.

1. Vorkommen
2. Aussehen
3. Verhalten

1. Vorkommen

Goldorfe1Der Fisch kommt in Europa nördlich der Alpen bis nach Sibirien vor. Er lebt in größeren sauerstoffreichen Seen und Fließgewässern. Auch im Brackwasser der Ostsee kommt er vor.
Die Goldorfe wird durchschnittlich 30-50cm groß.

2. Aussehen

Neben der Goldorfe gibt es noch eine Farbvariation, die Blauorfe. In der Jugend sind Goldorfen relativ blass, später werden sie kräftig orange.
Männliche Tiere sind schlanker als weibliche und haben in der Laichzeit einen Laichausschlag.

3. Verhalten

Goldorfe2Die Goldorfe ist ein friedlicher Schwarmfisch, der sich viel an der Wasseroberfläche bewegt und genügend Platz zum Schwimmen braucht. Die Tiere sind zwar nicht aggressiv, es kann aber vorkommen, dass größere Fische kleinere fressen.
Da Goldorfen sehr kräftige, schnelle Fische sind, bringen sie ordentlich Bewegung in den Gartenteich!
Obendrein sind sie noch sehr gute Mückenvertilger.