12% Neukundenrabatt mit dem Gutscheincode neukunde
Ab 29€ Versandkostenfrei

Wissen aus Fauna – Havaneser

Mit seinem unwiderstehlichen Charme und seinem offenen Wesen erobert er im Sturm jedes Herz – der Havaneser.

1. Beschreibung
2. Geschichte
3. Wesen
4. Fellpflege

1. Beschreibung

Havaneser1Der Havaneser erreicht eine Widerristhöhe von 23 bis 27 cm. Das Gewicht ist sehr unterschiedlich und kann von 3 bis 4 kg bis hin zu 8 bis 9 kg reichen. Er hat ein sehr langes Deckhaar(12 bis 18 cm), welches weich, glatt oder gewellt ist und lockige Strähnen bilden kann. Der Havaneser besitzt kaum Unterwolle und ein Haarwechsel zwischen Winter- und Sommerfell findet nicht statt.

Die Farbe ist selten vollständig reinweiß. Es gibt falbfarben in verschiedenen Tönungen von hellfalbfarben bis havanafarben.

Der Havaneser hat leicht spitz auslaufenden Hängeohren welche relativ hoch angesetzt sind. Sie sind nicht anliegend und dicht mit langen Fransen besetzt. Die Rute wird hoch getragen, entweder in Form eines Krummstabs oder, vorzugsweise, über dem Rücken gerollt.

2. Geschichte

Der Havaneser stammt aus der westlichen Mittelmeergegend und hat sich entlang der spanischen und italienischen Meeresküste entwickelt. Vermutlich wurden diese Hunde frühzeitig in Kuba eingeführt.
Beliebt ist der Haverneser heutzutage in der ganzen Welt, wohl auch deshalb, weil es ihn, im Unterschied zu den nur weiß gezüchteten anderen Bichons (Malteser, Bologneser, Bichon Frisé), in vielen Farben gibt.

3. Wesen

Havaneser3Der Havaneser ist als Wohnungshund gut geeignet. Eine ganze Familie, bei der er im Mittelpunkt stehen kann, ist ihm am Liebsten. Er passt sich dieser an, zieht sich zurück, wenn man gerade keine Zeit für ihn hat und wenn man nicht täglich mehrmals mit ihm spazieren gehen kann, genügt ihm zwischendurch auch ein Garten zum Toben. Er ist lebhaft, fröhlich, anhänglich, verschmust und liebt es, mit Kindern zu spielen.

Der Havaneser ist kein Kläffer, kann sich jedoch in einen wütenden Bewacher des Hauses verwandeln, wenn er meint, seine Familie beschützen zu müssen.

Die Lebenserwartung liegt bei etwa 12 bis 15 Jahren.

4. Fellpflege

Bichon HavaneseBesonderes Augenmerk muss auf die Pflege des Haarkleides gerichtet werden. Sein seidiges Haarkleid verleiht dem Havaneser eine große Eleganz und außergewöhnliche Vornehmheit. Der Havaneser hat keinen saisonbedingten Haarwechsel.

Lose Haare werden bei der Pflege des Haarkleides durch Bürsten und Kämmen entfernt.

Im Welpenalter ist es zu empfehlen, den Havaneser täglich zu kämmen bzw. zu bürsten. So gewöhnt er sich gut daran und empfindet die Pflegeprozedur später als Streicheleinheit.

Beim Kämmen ist es ratsam, immer Stück für Stück vorzugehen. Es ist dabei unbedingt notwendig, immer bis auf die Haut vorzudringen. Wenn man nur auf der Oberfläche kämmt, droht das untere Haar zu verfilzen.