12% Neukundenrabatt mit dem Gutscheincode neukunde
Ab 29€ Versandkostenfrei

Wissen aus Fauna – Trauermantelsalmler

Pflegt man ein reines Salmler-becken, so ist der Trauermantelsalmler einer der Salmler-Arten, die sich optisch und auch ver-haltenstechnisch immer wieder überzeugend anbietet. Aber auch in einem Gesellschaftsbecken machen sich diese schönen, nicht besonders unruhigen Zierfische immer wieder gut.

1. Geschichte und Herkunft
2. Aussehen und Merkmale
3. Haltung und Lebensweise

1. Geschichte und Herkunft

Trauermantelsalmler 4Der Trauermantelsalmler stammt aus den Fluss-Systemen des Rio Paraguay und des Rio Guapore. Der Rio Paraguay ist 2549 Kilometer lang und durchfließt in dieser Länge mehrere Staaten Südamerika. Gefangen wird der Trauermantelsalmler sowohl in Paraguay als auch in Bolivien. Der Rio Guapore durchfließt Teile Brasiliens und Boliviens und gehört zum riesigen Amazonas-Flusssystem.

2. Aussehen und Merkmale

Trauermantelsalmler 3Der Trauermantelsalmler ist ein hochrückiger, aber ansonsten schmaler Fisch, der mit einer maximalen Körperlänge von rund 5-6 cm nicht gerade zu den Riesen zählt. Jungfische sind in ihrer Färbung überwiegend schwarz und haben dazu silberfarbene Flächen im vorderen Körperbereich, die aber von Zucht zu Zucht unterschiedlich groß ausfallen können.

Das Maul ist oberständig (Anfluginsekten können so besser gefressen werden) und die hintere Bauchflüsse ist breit und lang. Sie endet direkt am Schwanzanfang. Die Schwanzflosse ist oft völlig durchsichtig, kann aber auch leicht eingefärbt sein.

Mit zunehmendem Alter verliert der Trauermantelsalmler seine intensive Schwarzfärbung und tendiert ins Gräuliche.

3. Haltung und Lebensweise

Weil das Halten dieser Fische relativ unproblematisch ist und der Trauermantelsalmler auch ungünstigere Umfeldfaktoren aushalten kann, findet man ihn sehr oft, gerade in Gesellschaftsbecken. Aber es gibt schon Kriterien, die sein Wohlbefinden deutlich positiv beeinflussen. Wie jeder Schwarmfisch ist ausreichend Schwimmplatz einer der wesentlichen Wohlfühlkriterien.

Trauermantelsalmler 1Bei guter Pflege können diese Wasserbewohner bis zu 10 Jahre lang das Becken schmücken. Die Becken sollten möglichst hell beleuchtet sein und immer entweder großblättrige und/oder schmalblättrige, aber auf alle Fälle langstielige Pflanzen beinhalten. Trauermantelsalmler nutzten gerade langstielige Pflanzen häufig als Deckung zur Nacht.
Wassertemperaturen zwischen 22 uns 28 Grad sind die Spanne, in der die Trauermantelsalmler sich wohl fühlen.

Auch in Sachen Futter ist der Trauermantelsalmler kein Futterspezialist. Er begnügt sich mit dem üblichen Flockenfutter, nimmt wie jeder andere Fisch auch gern gefriergetrocknete Mückenlarven, jagt natürlich jedem Lebendfutter, was in das Größenschema seines Maul passt, hinterher, wie Tubifex oder Wasserflöhe und ist immer wieder dabei zu sehen, wie er auch an schwebenden Pflanzenteilen knabbert, zieht und zerrt.