12% Neukundenrabatt mit dem Gutscheincode neukunde
Ab 29€ Versandkostenfrei

Wissen aus Flora – Cryptocoryne Wendtii

Eine mit gutem Grund sehr beliebte Aquarienpflanze ist Cryptocoryne Wendtii. Dieser aparte Wasserkelch gedeiht stets kräftig und bei unterschiedlichsten Bedingungen.

1. Aussehen
2. Verbreitung und Lebensform
3. Anwendung in der Aquaristik

1. Aussehen

Cryptocoryne WendtiiWasserkelche sind  mehrjährige krautige Wasser- und Sumpfpflanzen. Sie können unter Wasser und über Wasser leben. Zum Blühen kommen sie aber nur während einer Phase über Wasser. Sie vermehren sich überwiegend durch kriechende, seltener durch aufrechte Rhizome. Die Arten sind in ihrem Erscheinungsbild sehr variabel, da sie damit auf ihre jeweilige Umwelt reagieren. Die einfachen Laubblätter sind meist gestielt und stehen in grundständigen Rosetten.
Ganz unten befinden sich meist sechs fertile weibliche Blüten mit einem Stempel bestehend aus dem aus drei Fruchtblättern verwachsenen Fruchtknoten, Griffel und Narbe. Dann folgt ein schmaler kahler, steriler Kolbenabschnitt. Darüber befinden sich 40 männliche Blüten. Der oberste Teil des Kolbens ist wieder kahl.

2. Verbreitungsgebiet und Lebensraum

Die Gattung ist im tropischen Indien, Süd- und Südostasien sowie auf Neuguinea verbreitet. Es handelt sich um Wasser- und Sumpfpflanzen. Sie bewohnt fließende Gewässer, Ufer von diesen sowie Restwassertümpel von Überschwemmungsgebieten.

3. Anwendung in der Aquaristik

Es gibt etwa 100 bis 150 Arten unterschiedlichster Pflanzenfamilien. Darunter befinden sich etwa 10 bis 15 Wasserkelcharten. Ihre Toleranz bezüglich pH-Wert, Temperatur und Wasserhärte macht Cryptocoryne wendtii green zu einer idealen Aquarienpflanze. Wenn die Pflanze viel Freiraum hat, legen sich die Blätter fast über den Bodengrund, können aber bis zu 15 cm hoch werden. Wie die meisten Cryptocorynen wächst diese gut in hartem Wasser, bei einer Wassertemperatur von 22-26 °C.