12% Neukundenrabatt mit dem Gutscheincode neukunde
Ab 29€ Versandkostenfrei

Wissen aus Flora – Sagittaria Teres

1. Aussehen
2. Verbreitung und Lebensform
3. Anwendung in der Aquaristik

1. Aussehen

Sagittaria Teres1Die Blätter sind etwa 5 bis 30 cm hoch. Sie sind bis etwa zur Hälfte ihrer Länge rund und flachen dann zur Spitze hin ab, so dass sie dort nur noch elliptisch sind. Sie sind bis zu 0,5 cm breit und haben drei oder mehr Längsnerven.
Unter Wasser bilden sich dichte Rasen durch Ausläufer. über Wasser ist der Wuchs eher dünn.

Die Pflanze bildet Ausläufer und unterirdische Knollen. An den natürlichen Standorten blüht dieses Pfeilkraut im Sommer (Juli-September). Die Blütenstände sind aufrecht,  unverzweigt und haben 1 bis 4 Quirle mit ca. 1,5 cm großen Blüten.1

Die weiblichen Blüten treten nur in den unteren Quirlen auf, männliche können überall auftreten, sind aber in der Regel oben. Die männlichen Blüten haben 12 Staubblätter mit fein behaarten Staubfäden.

2. Verbreitungsgebiet und Lebensraum

Sagittaria teres ist eine Pfeilkraut-Art, die in den USA hauptsächlich in der Atlantik-Küstenebene verbreitet ist. Sie kommt dort an sandigen Teichrändern und in Sümpfen mit saurem Wasser vor.

3. Anwendung in der Aquaristik

Sagittaria Teres ist sehr einfach zu kultivieren, hat nur mäßige Lichtansprüche und toleriert recht hartes, alkalisches Wasser. Sie gedeiht gut in Aquarien ohne CO2-Zugabe, wenn diese auch den Wuchs dieser Art sehr fördert. Nährstoffreiches Substrat oder Wasser mit hoher Nährstoffkonzentration – Nitrat, Phosphat, Kalium, Eisen/Spurenelemente – führen zu den besten Wuchsergebnissen. Bei intensiver Beleuchtung färben sich die Blattspitzen rötlich.